Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Klicken Sie hier für eine Anleitung, wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.

Newsdetail

- Wir in den Medien: Glasfaser in Flensburg: Die Stadtwerke erhöhen Bandbreite

Ab Mai erhöhen die Stadtwerke die Bandbreite und damit auch die Geschwindigkeit ihres Glasfaserangebots für alle Kunden. Wer bereits einen Vertrag mit den Stadtwerken abgeschlossen hat, kann in das neue Glasfaser-Produkt wechseln.

Ab Mai erhöhen die Stadtwerke die Bandbreite und damit auch die Geschwindigkeit ihres Glasfaserangebots für alle Kunden. Aus 60 Mbit/s werden 110 Mbit/s, aus 120 Mbit/s werden 220 Mbit/s. Wer bereits einen Vertrag mit den Stadtwerken abgeschlossen hat, kann in das neue Glasfaser-Produkt wechseln, teilt das Unternehmen mit – ohne Aufpreis und ohne Verlängerung der Vertragslaufzeit. Gleichzeitig starten die Stadtwerke ihr nächstes Ausbaugebiet: Die Westliche Höhe, einer der vier größten Flensburger Stadtteile.

Los geht es mit der Informationsveranstaltung am 3. Mai 2018 um 19.30 Uhr in der Idrætshalle, Moltkestraße. Ulla Meixner, Geschäftsbereichsleiterin Telekommunikation bei den Stadtwerken: „Fast doppelte Bandbreite zum selben Preis, das ist noch nicht alles. Zusätzlich stellen wir unseren Kunden in den neuen Tarifen einen kostenfreien Cloud-Speicher mit einer Kapazität von 50 GB zur Verfügung.“ Die „Förde-Cloud“ liege ausschließlich auf norddeutschen Servern und unterliege damit den sehr hohen Sicherheitsstandards.

Glasfaser ist die Zukunft der Telekommunikation. Das ist inzwischen auch bei der Landes- und Bundespolitik fest verankert. Hier liegt der Fokus ganz klar im Ausbau der Glasfasernetze, denn diese werden in der digitalen Welt unverzichtbar werden. Schon jetzt können digitale Angebote wie Telemedizin, E-Learning, Altersgerechte Assistenzsysteme, E-Government, hoch-auflösendes Fernsehen oder Streaming-Dienste nur mit Glasfaser optimal genutzt werden. In vielen digitalen Anwendungen steht man wir aber noch am Anfang und der Bedarf für hohe Übertragungsraten wird kontinuierlich zunehmen. Darum haben die Stadtwerke Flensburg ihr Netz bis jetzt schon auf rund 1000 km ausgebaut. Stadtteil für Stadtteil werden in den nächsten Jahren alle Privat-haushalte und Unternehmen in Flensburg, Glücksburg und Harrislee einen schnellen Glasfaseranschluss der Stadtwerke erhalten.

Matthias Winter, Abteilungsleiter Telekommunikation ergänzt: „Wie für alle anderen Stadtteile gilt auch für die Westliche Höhe. Wer sich bis 7. Juli für einen Glasfaseranschluss entscheidet, erhält diesen kostenfrei.“

Auf der Westlichen Höhe wird die Kooperation mit der Nord-Ostsee Sparkasse (Nospa) weitergeführt. In deren Filiale in der Friesischen Straße 152 liegen alle Formulare bereit – und wer möchte kann dort auch sei-nen ausgefüllten Vertrag wieder abgeben. Wer gern mit einem Stadtwerke-Glasfaser-Spezialisten persönlich sprechen möchte, kommt am besten zu den folgenden Beratungszeiten in die Nospa-Filiale: montags und mittwochs jeweils von 16 bis 18.30 Uhr. Zusätzlich stehen die Stadtwerke-Mitarbeiter samstags von 10 bis 13 Uhr in den Räumen des TSB Flensburg in der Eckenerstraße 24 zur persönlichen Beratung bereit. www.swfl-glasfaser.de

Stadtwerke Flensburg im Social Web: